Skip to main content

Designen für verschiedene Branchen – der Grund, warum Vielfalt mein Weg ist

Ich lese oft, dass man sich als Designer auf eine bestimmte Branche spezialisieren sollte.

Vorteile: Gezielteres Marketing, Weiterempfehlung innerhalb dieser Branche, Expertenstatus und und und …

Doch ich bin überzeugt, dass gute Gestaltungsideen nur dadurch entstehen können, wenn ich während der Arbeit von Vielfalt umgeben bin.

 

Designen für nur eine Branche – meine Erfahrungen

Meine Erfahrungen mit Projekten, die sich immer um ein und dieselbe Branche drehen, sind nicht sooo gut. Ich habe vor meiner Selbstständigkeit rund zwei Jahre als Angestellte in einer Agentur gearbeitet. Zu der Zeit habe ich gefühlt 70 % meiner Arbeitszeit einer einzelnen Branche gewidmet. Daher weiß ich, wovon ich rede.

Gut, damals kümmerte ich mich natürlich nicht selbst um Marketing und Akquise.

Aber es gab gestalterische Gründe, die mir zeigten, dass tagaus tagein dasselbe Thema nicht das Richtige für mich ist.

Ich habe bald gemerkt:

Ideen erschöpfen sich dann relativ schnell.

Irgendwann hatte ich gefühlt alle Stockfotoarchive dieser Welt nach Fotos zu dieser einen Branche durchsucht. Es waren immer wieder die gleichen Themen, die bebildert werden wollten. Also auch immer wieder sehr ähnliche Motive. Und eigene Shootings gab es leider sehr selten.

Wenn ich zwischendurch dann mal Projekte für andere Branchen realisiert habe, habe ich gemerkt wie sich mein Design-Akku wieder aufgeladen hat :) .

Das Arbeiten machte mir sofort viel mehr Freude. Verschiedene Themen, verschiedene Leute – und die Ideen sprudelten wieder.

Ich lege mich fest! Auf Vielfalt.

Als ich mich als Designerin für Web-, Print- und Corporate Design selbstständig machte, war mir von vornherein klar, dass ich mich in Hinsicht auf Branchen nur auf eines festlege: auf Vielfalt.

Dienstleister, Handwerker, Händler, Freiberufler. Mittlerweile sind aus allen möglichen Sparten Kunden dabei.

Die verschiedenen Bereiche, aus denen meine Kunden kommen sind zum Beispiel:

  • hochwertige Gartendekoration
  • Handwerk (Laserschnitt und Wasserstrahlschneiden)
  • Hochzeitsplanung
  • Datenschutz
  • Gesundheit und Therapie (Ergotherapie, Logopädie)
  • Werbemittel
  • Designagenturen und Webagenturen

Und das ist nur eine kleine Auswahl.

Auf der Seite Arbeitsproben können Sie Webseiten, Flyer, Logodesigns und vieles mehr sehen, die für diese und andere Branchen entstanden sind.

Situationen, bei denen ein Projekt das andere beflügelt – und bei denen ein Kunde vom anderen durch mich profitiert

Eine Situation, die regelmäßig vorkommt ist diese hier. Und trotzdem bin ich immer wieder ein bisschen überrascht. Positiv überrascht natürlich ;) .

Ideen kommen dort, wo man sie nicht immer erwartet.

Ich bin zum Beispiel mitten beim Design einer Webseite für einen Kunden. Ich probiere verschiedene Positionen von Elementen, verschiedene Farben … und schiebe eine Grafik kurz auf der Programmoberfläche zur Seite, weil ich sie erst später im Layout platzieren möchte.

Genau dort wo ich sie hinschiebe, liegen schon zwei andere Elemente. Vielleicht eine Fläche und ein Schriftzug. Und jetzt eben noch diese neue Grafik.

Ich schaue mir die Kombination an und denke: Diese Überlappung erzeugt einen tollen Farbeffekt. Der Effekt würde doch gut in den Flyer von Kunde XY passen.

Schnell einen Screenshot machen und das Ganze für später im Kopf behalten. Und schon ist eine neue Idee da.

Oft baue ich diese Idee dann hinterher doch ganz anders ein oder wandle sie ab. Aber es kommt ja vor allem auf den Impuls an, der mich weiter geführt hat :) .

Bei der nächsten Situation profitierte eine meiner Kundinnen von meinen Kontakten in anderen Branchen:

Ich bekam einen Anruf von einem meiner Kunden.

Der erste Satz war: „Hallo Frau van Meegen, Sie kennen doch immer alle möglichen Leute.“

(Da musste ich schon grinsen.)

Ich frage „worum geht es denn?“

„Eigentlich geht es um etwas, dass gar nicht zu Ihrer Branche (Design) gehört. Wir sind schon lange auf der Suche nach einer passenden Lösung, wie wir an gutes Personal kommen. Wir haben schon alles Mögliche durch und sind ein bisschen mit unserem Latein am Ende. Da dachte ich mir, ich ruf einfach mal an. Kann ja sein, dass Sie einen Tipp für mich haben …“

Während Sie so sprach, wurde mein Grinsen breiter, denn einer meiner Kunden kennt sich tatsächlich auf dem Gebiet super aus und beschäftigt sich auch mit alternativen Methoden, um an Personal zu kommen.

Davon erzählte ich ihr.

Ihr Kommentar war nur: „Echt jetzt? Nee, oder?“

Ich gab ihr also die Kontaktdaten und gab auch dem anderen Kunden Bescheid, dass er bald eine Nachricht bekommt :) .

(Weitere Situationen kommen bestimmt hinzu. Diesen Artikel werde ich an dieser Stelle bestimmt noch erweitern, wenn mir wieder einmal die Vorteile für Branchenvielfalt ins Auge springen.)

Weiterempfehlungen

Es ergeben sich mittlerweile natürlich auch immer wieder Weiterempfehlungen innerhalb derselben Branche. Oder es kommt auf anderen Wegen dazu, dass ich neue Kunden in einer Branche gewinne, in der ich schon gestalterisch „unterwegs“ war.

Doch darüber freue ich mich sehr.

Ich habe nicht das Gefühl, mich wieder nur auf ein Themengebiet zu beschränken, denn durch meine Arbeit für all die anderen Branchen gibt es immer neues „Futter“ für den kreativen Flow J. Es kann gar nicht langweilig werden. Das ist das, was mir so gut gefällt.

Da finden sich auch immer neue Impulse und Ideen für langjährige Kunden, mit deren Themen ich mich schon häufig beschäftigt habe.

Und die Weiterempfehlungen bei denen ein Kunde der einen Branche mich einer anderen Branche empfiehlt, sind natürlich fast noch besser. So kann ich mein Spektrum und meine Erfahrungen noch viel weiter ausbauen.

Ihre Erfahrungen?

Wie ist es bei Ihnen?

Sprudeln bei Ihnen die Ideen auch besser, wenn sich häufig mit verschiedenen Themen und Kunden beschäftigen?

Oder fuchsen Sie sich gerne ganz tief in ein Thema hinein, blenden dabei alles andere aus und können sich wochenlang damit beschäftigen?

« zurück zur Übersicht
Designen für verschiedene Branchen – der Grund, warum ich Vielfalt mag

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben