Skip to main content

Silkes Ergotherapie-Logo ... und wie es nach 3 Jahren Praxiseinsatz NOCH wirksamer gestaltet wurde.

Werfen Sie mit mir zusammen einen Blick hinter die Kulissen.

Angefangen hat alles in einem Urlaub. Die Ergotherapeutin Silke Beyer und ich fuhren mit Freunden zu einem kleinen Ferienhaus. Es war mitten im Advent. Das Wetter war so der „echte deutsche Winter“ - matschig, kalt, einfach brr :).

Wir saßen also gemütlich zusammen im Warmen …, da kam das Gespräch auf die geplante Selbstständigkeit von Silke. Eine eigene Praxis für Ergotherapie und Familientherapie. Die Idee steckte noch in den Kinderschuhen.

Und was macht man da als Grafikdesignerin?

Man kann die Finger nicht still halten. Man schwingt sich mit einem Zeichenblock aufs Sofa und zückt die Stifte.

Ich hatte richtig Lust, schon mal ein paar Ideen zu skizzieren. Das war damals sogar noch vor meiner eigenen Selbstständigkeit (Advent 2009).

Hier ein paar Ideen, die damals dabei waren:

Silke gefielen die Scribbles.

Doch der Schmetterling unten rechts eroberte sofort Ihr Herz. Sie sah in ihm sogar etwas, das mir bewusst gar nicht aufgefallen war: Ein E wie Ergotherapie und ein B wie Beyer.

Habe ich gesagt „es ist mir nicht aufgefallen“?  Quatsch, natürlich habe ich es im Unterbewusstsein alles so geplant. Ist ja klar ;-).

Silke wollte ein Praxislogo, das die Kreativität des Ergotherapeuten spiegelt:

Das kreative Arbeiten mit den Patienten in den Therapien. Mit der Buntstifttechnik war dies wunderbar eingebunden.

Kann man mit Buntstift gezeichnete Logos für den Druck und für die Webseite gut einsetzen?

Man kann!

Eine Vektorzeichnung für das Logo hatte ich auch schon im Kopf. Vektorgrafiken sind sehr wichtig für Medien, die mit Buntstift-Linien nicht umgehen können. Stempel zum Beispiel brauchen klare Flächen und Linien.

Wenn Sie ein mit der Hand gezeichnetes Logo haben, denken Sie also auch immer an eine zusätzliche Vektorzeichnung.

Aber zurück zu Silkes Ergotherapie-Logo:

Wir machen jetzt einen Zeitsprung ...

Fast vier Jahre weiter.

Und kommen im Herbst 2013 an.

Die Idee mit Silkes Selbstständigkeit: Jetzt Gewissheit!

Silke hatte schon Praxisräume in Witten-Annen gefunden. Und ich war nun seit Sommer 2011 ebenfalls selbstständige Grafik- und Webdesignerin.

Das Logo gefiel uns beiden immer noch sehr gut. Wir haben es dann farblich etwas angepasst und den offiziellen Praxis-Schriftzug ergänzt: Silke Beyer – Ergotherapie & Familientherapie.

Wunderbar, das war geschafft.

Das neue Praxislogo fand Platz auf der Webseite, dem Flyer, einem Praxisstempel, auf Plakaten in Schulen und Kindergärten.  

Nur gute Rückmeldungen.

So haben wir uns das gewünscht.

Auch die Fenster der Praxis wurden mit dem Logo ausgestattet.

Die ursprüngliche Logoskizze aus unserem Urlaub war ca. 6 x 4 cm groß.

Zuerst habe ich darüber nachgedacht es nochmal richtig groß neu zu zeichnen. Zum Beispiel mit Wachsmalstiften, die einen ähnlichen Linien-Effekt wie Buntstift haben.

Das war dann aber doch nicht nötig.

Mit hoher Auflösung eingescannt, war das Logo groß genug für die Fensterbeschriftung. 600 dpi reichten da für den Scan schon aus.

Für die Fensterbeschriftung haben wir digital bedruckte Folie gewählt. Wegen des Digitaldrucks wurde keine Vektorzeichnung des Schmetterlings benötigt. Nur die Schriftzüge setzten wir mit separat angebrachten Folienbuchstaben um.

Was wir da noch nicht wussten:

Buntstift-Effekt (wenn auch sehr groß) funktioniert auf halbtransparentem Hintergrund nicht sehr gut.

Der Effekt des Schmetterlings war auf dem Fenster nicht so wie gewünscht. Er hatte nicht ausreichend Kontrast. Auch solche kleinen Hürden muss man erklimmen und für später daraus lernen.

Silke entschied sich damals dafür, die Schmetterlinge trotzdem so zu lassen wie sie waren.

Wir behielten unser neu gewonnenes Wissen im Hinterkopf.

Das zahlte sich aus.

Bereits nach 3 Jahren eröffnete Silke schon die zweite Praxis. Wieder in Witten-Annen.

Für die neue Praxis sollte das Logo farblich angepasst werden. Diesmal mit kräftigem Violett-Ton. Diese Gelegenheit nahm ich zum Anlass, den Schmetterling auch in seiner Form noch kräftiger zu gestalten.

Der Charakter des Ergotherapie-Logos sollte bleiben, denn Wiedererkennung ist sehr wichtig. Daher blieben auch die Buntstift-Linien erhalten.

Wie habe ich das Logo also kräftiger und plakativer gemacht?

Die Lösung war:

Buntstiftstriche erhalten und mit einer Vektorgrafik hinterlegen. Das funktionierte sehr gut.

Diese Farbvariante wurde das neue Hauptlogo, da die neue Praxis auch die „Hauptpraxis“ ist. Silke setzt es somit auch als Logo für Flyer und Webseite ein.

Das alte Logo ist weiterhin das Erkennungszeichen für die erste Praxis, die nun als Zweigstelle fungiert. Auch dieses Logo habe ich mit einer Vektorgrafik hinterlegt.

Die Fenster der neuen Praxis

… wurden mit einer reinen Vektorgrafik als Logo versehen. So entstand eine Fensterbeschriftung mit Fernwirkung.

Für die neue Praxis war das perfekt. Denn es führt nicht nur eine Straße direkt an den Fenstern vorbei, sondern man kann sie auch aus rund 50 Metern Entfernung schon sehen.

Praxistest bestanden!

Die neue Praxis lief ebenso gut an wie die erste.

Die Wiedererkennung wurde durch die beiden Logo-Varianten weiter gestärkt und ausgebaut. Silke bleibt ihrem Schmetterling treu.

Und für ihre Patienten ist sie zusammen mit Ihrem Team „die Praxis mit dem Schmetterling“.

Fazit

Bei der Logogestaltung sind durchaus Zeichentechniken erlaubt, die vom Standard abweichen. Manchmal passen Techniken wie Buntstiftzeichnung einfach besser zum jeweiligen Unternehmen – wie in meinem Beispiel hier zur Praxis für Ergotherapie von Silke Beyer.

Wichtig ist, dass Sie bei einem eher „zarten“ Logo dafür sorgen, dass

  • es auch eine Vektorzeichnungsvariante von Ihrem Logo gibt (für Medien, die Buntstiftzeichnungen nicht umsetzen können – wie Stempel, Gravur, Folienschnitt)
  • und trotz der Zeichentechnik plakativ und kontrastreich ist
  • sowie Fernwirkung hat.

Bei jedem Unternehmensdesign geht es um Gestalten, Erfahrungen sammeln und um Weiterentwickeln.

Betrachten Sie Ihr Logo immer mit einer gesunden Prise Optimierungsdrang. Das gilt auch für Ihre Webseite, Ihren Flyer, …

Versuchen Sie Ihre Unternehmensoptik immer weiter zu verbessern. Ihre Unternehmensoptik (das sogenannte Corporate Design) ist ein Projekt, das so lange andauert, wie es Ihr Unternehmen gibt.

Betrachten Sie es nie als „fertig“, sondern immer als Ihr persönliches Baby, das sich immer weiterentwickelt und „dazulernt“.

 

Welche Hürden haben Sie mit Ihrem Logo bereits gemeistert?

Schreiben Sie mir gerne einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen oder stellen Sie Ihre brennenden Fragen rund um das Thema Logogestaltung.

« zurück zur Übersicht
Ergotherapie-Logo nach 3 Jahren Praxiseinsatz optimiert

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben